Dr. Michael Kremer

Nach Abschluss der Facharztausbildung war Dr. Kremer zunächst als Oberarzt, später als Leitender Oberarzt Unfallchirurgie in der Unfallklinik Frankfurt tätig. Nach Erlangung der Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie spezialisierte sich Dr. Kremer zunehmend auf orthopädische und endoprothetische Eingriffe und erwarb die Zusatzbezeichnung Spezielle orthopädische Chirurgie. Seit 2018 leitete er das Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung und entwickelte sich zu einen renommierten Experten für Endoprothetik und Wechselendoprothetik in der Region aber auch weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes hinaus. Zahlreiche Publikationen und Buchbeiträge sowie über 250 Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Fortbildungen unterstreichen seine hohe Expertise. Dr. Kremer ist zudem häufig als Referent für die von ihm verwendeten Prothesensysteme engagiert um Kollegen zu Schulen und seine Erfahrung weiterzugeben.

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im endoprothetische Ersatz von Knie- und Hüftgelenk, aber auch des Schultergelenks. Neben dem gesamten Spektrum an endoprothetischen Operationen (minimal-invasive OP-Techniken, Teilgelenkersatz, Individualendoprothetik, Kurzschaftprothesen, Teil- und Vollgekoppelte Knieprothesen, etc.) ist er besonders auf dem Gebiet komplexer Endoprothesen, posttraumatischen Arthrosen und Wechselprothesen bekannt. Nahezu 1000 eigenständig durchgeführte Prothesenwechsel bestätigen seine herausragende Erfahrung in diesem komplexen Bereich.

Durch seine langjährige Erfahrung als Leitender Oberarzt einer der größten unfallchirurgischen Klinik sowie die Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie hat er zusätzlich umfassende Expertise im gesamten Spektrum der Unfallchirurgie.

Im Zentrum seines Handels steht immer der Patient. Durch eine sorgfältige Diagnostik und Beratung auf Augenhöhe kann eine gemeinsame Therapieentscheidung mit dem Patientener getroffen werden. Als erfahrenen und gewissenhafter Operateur, gepaart mit sicherer OP-Techniken sowie einer optimierte Nachbehandlung sind die Grundbausteine um die besten Ergebnisse für seine Patienten zu erzielen.

Schwerpunkte :

Endoprothetischer Ersatz des Hüftgelenks

  • minimalinvasive OP-Technik
  • individuelle Planung und Implantatauswahl (Kurzschaft, Individualimplantat, anatomischer Schaft, etc.)

Endoprothetischer Ersatz des Kniegelenks

  • Teilgelenkersatz (Schlittenprothese), Oberflächenersatz, Individualendoprothetik
  • Teil- und Vollgekoppelte Prothesen bei großen knöchernen Defekten oder Bandinstabilitäten)

Versorgung posttraumatischer Arthrosen (z.B. nach Gelenkverletzung, Fehlstellungen, etc.)

Wechselendoprothetik von Knie-, Hüft- und Schultergelenk

  • Gesamtes Spektrum der Revisisons- und Wechselendoprothetik
  • Rekonstruktion knöcherner Defekte (Teilweiser oder vollständiger Oberschenkelersatz, individueller Beckenteilersatz)

Spezialsprechstunde für Probleme oder Komplikationen nach auswärtigem Gelenkersatz

Gesamtes Spektrum der Behandlung von akuten Verletzungen und Verletzungsfolgen

Lebenslauf

Sep. 1998 – Nov. 2005 Studium der Humanmedizin
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Gesamtnote 1,4)

Feb. 2006 – Jun. 2006 Facharztausbildung Katholisches Klinikum Mainz
Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

(Chefarzt Prof. P. Kirschner)
Aug. 2006 – Aug. 2012 Facharztausbildung BG Unfallklinik Frankfurt
Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie

(Chefarzt Prof. R. Hoffmann)
Aug. 2012 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Sept. 2012 Oberarzt BG Unfallklinik Frankfurt
Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie
Aug. 2015 Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie
Sept. 2015 Leitender Oberarzt BG Unfallklinik Frankfurt
Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie
Aug. 2018 Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie
Aug. 2018 Leitender Arzt Spezielle orthopädische Chirurgie
Leiter des Endoprothesenzentrums der Maximalversorgung an der BGU Frankfurt

Seit Okt. 2021 Stv. Ärztlicher Leiter Main Klinik Frankfurt

Senior Expert Wechselendoprothetik ATOS Orthopädische Klinik Braunfels

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik

  • Bis 2021 AE ComGen Mitglied
  • Seit 2021 AE Akademie-Mitglied

Mitglied des Fachausschuss Orthopädie und Unfallchirurgie (GQH Hessen)

 

Publikationen

Buchbeiträge

Kremer M Hoffmann R Tibiakopffrakturen. In Expertise Orthopädie und Unfallchirurgie Knie Hrsg. Kohn D Thieme Verlag 2015

Kremer M, Schmidt-Horlohé K, Hoffmann R. Tibiaschaftfrakturen. In: Spezielle Unfallchirurgie. Hrsg. Marzi I, Pohlemann T. Urban & Fischer; 2016: 379-394

Kremer M Hüfttrauma; Oberschenkeltrauma. In SOP Handbuch Interdisziplinäre Notaufnahme Hrsg. Walcher F, Blaschke S Medizinisch Wissenschaftliche Vergesellschafte 2015

Schmidt-Horlohé K, Kremer M, Hoffmann R. Unterarmschaftfraktur. Seite 45-57. In: Top 20 in der Unfallchirurgie – Basis-OPs. Hrsg. Pape HC, Hildebrand F. Elsevier GmbH

Kremer M Periprothetische Femurfraktur. In: SOPs in der Orthopädie und Unfallchirurgie. Hrsg. Günther K-P, Hoffmann R, Thieme 2017; 183- 189

Publikationen

Conventional cup navigation with 2D fluoroscopy in THA: accurate cup positioning respecting pelvic tilt Pichl J, Kremer M, Hoffmann R. Z Orthop Unfall. 2011 Oct;149(5):510-7. doi: 10.1055/s-0030-1270973

Epidural injection shows no advantages over oral medication and physiotherapy in the treatment of sciatica, irrespective of the duration of symptoms Roth KE, Kremer M, Maier GS, Sariyar M, Rompe JD, Kappis B. Z Orthop Unfall. 2014 Feb;152(1):46-52. doi: 10.1055/s-0033-1360276. Epub 2014 Feb 27

Preclinical and clinical treatment of instable pelvic injuries : Results of an online survey Wohlrath B, Trentzsch H, Hoffmann R, Kremer M, Schmidt-Horlohè K, Schweigkofler U. Unfallchirurg. 2016 Sep;119(9):755-62. doi: 10.1007/s00113-014-2679-z

Are large fracture trials really possible? What we have learned from the randomized controlled damage control study? Steinhausen E, Bouillon B, Rixen D, Kremer M et al Eur J Trauma Emerg Surg. 2017 Dec 28. doi: 10.1007/s00068-017-0891-6

Indication Criteria for Total Knee Arthroplasty in Patients with Osteoarthritis – A Multiperspective Consensus Study. Schmitt J, Lange T, Günther KP, Kremer M, et al Z Orthop Unfall. 2017 Oct;155(5):539-548. doi: 10.1055/s-0043-115120

Prospective randomized controlled comparison of posterior vs. posterior-anterior stabilization of thoracolumbar incomplete cranial burst fractures in neurological intact patients: the RASPUTHINE pilot study. Scholz M, Kandziora F, Tschauder T, Kremer M, Pingel A. Eur Spine J. 2018 Dec;27(12):3016-3024. doi: 10.1007/s00586-017-5356-4

The S2k guideline: Indications for knee endoprosthesis : Evidence and consent-based indications for total knee arthroplasty Lützner J, Lange T, Schmitt J, Kremer M, et al Orthopade. 2018 Sep;47(9):777-781. doi: 10.1007/s00132-018-3612-x

Hüftendoprothetik bei posttraumatischer Coxarthrose SM Heinz, R Hoffmann, M Kremer Trauma Berufskrankh (2019). https://doi.org/10.1007/s10039-019-0420-4

Proximale Humerusfrakturen – Primäre Endoprothetik D Wincheringer, U Schweigkofler, M Kremer, R Hoffmann Trauma Berufskrankh (2019). https://doi.org/10.1007/s10039-019-0419-x

Endoprothetsche Versorgung bei posttraumatischer Gonarthrose M Kremer, SM Heinz, R Hoffmann Trauma Berufskrankh (2019). https://doi.org/10.1007/s10039-019-0416-0

Periprothetische Femurfraktur Kremer M Hoffmann R Orthopädie und Unfallchirurgie up2date 2019; 14: 345–351

SOP Periprothetische Femurfraktur Kremer M Hoffmann R Geriatrie up2date 2019; 1(03): 192-198 DOI: 10.1055/a-0980-0867

Revisionsendoprothetik des Kniegelenks [Revision Total Knee Arthroplasty]. Kremer M, Gramlich Y, Hoffmann R Orthop Unfall. 2020 Sep 30 Z Orthop Unfall. 2021 Oct;159(5):565-582. doi: 10.1055/a-1149-9654. Epub 2020 Sep 30.

Septic Arthritis of Native Shoulder and Knee Joint: What Are the Differences in Bacterial Spectrum, Treatment, and Outcome? Gramlich Y, Klug A, Walter G, Kremer M, Hoffmann R, Kemmerer M. Surg Infect (Larchmt). 2020 May;21(4):391-397. doi: 10.1089/sur.2019.245. Epub 2019 Dec 16. PMID: 31841653.

Modular knee arthrodesis secures limb, mobility, improves quality of life, and leads to high infection control in periprosthetic knee infection, when revision knee arthroplasty is not an option. Gramlich Y, Steinkohl D, Kremer M, Kemmerer M, Hoffmann R, Klug A. Arch Orthop Trauma Surg. 2021 Aug;141(8):1349-1360. doi: 10.1007/s00402-021-03907-y. Epub 2021 Apr 23. PMID: 33893531.

Implementation of a standardized clinical test kit for diagnostics of periprosthetic infections in the clinical routine. Gramlich Y, Kremer M, Brüning C, Breuer J, Hofmann L, Klug A, Hoffmann R. Unfallchirurg. 2021 Aug 2. English. doi: 10.1007/s00113-021-01016-4. Epub ahead of print. PMID: 34338839.