Arthrose Schulter

Symptome

Anfangs treten Beschwerden bei längerer oder größerer Belastung auf. Später treten diese Schmerzen immer häufiger und früher auf,  d. h. nach längeren Ruhezeiten oder monotonen Belastungen bzw. Überkopfarbeit: Ermüdungsschmerzen im fortgeschrittenen Stadium sowie Ruheschmerzen, insbesondere nachts, sind häufige Klagen der Patienten. Schwellneigung des betroffenen Gelenkes, Verformungen, Achsfehlstellungen sind im Schulterbereich äußerlich eher nicht oder schwer zu erkennen, ggf. treten eher Reibegeräusche oder Blockierungserscheinungen je nach Verschleißgrad auf.

Durch eine Veränderung der Muskulatur mit Verkürzung und Entwicklung von Triggerpunkten können eigenständige Probleme entstehen und den Eindruck einer OP-Notwendigkeit erwecken. Hier jedoch gibt es oft effektive Möglichkeiten das Beschwerdebild durch eine Triggerstoßwellentherapie zu verbessern und den OP-Zeitpunkt, insbesondere bei jüngeren Patienten heraus zu zögern, auch wenn die Röntgenbilder als schlecht bzw. als fortgeschritten verändert eingestuft werden. Studien belegen einen positiven Effekt auf den Beschwerdeverlauf durch eine Beeinflussung der Schulter führenden Muskulatur.

Typische Beschwerdebilder

  • Knirschen, Knacken und Ziehen im Gelenk
  • witterungsbedingte Beschwerden
  • Beschwerden, besonders morgens nach dem Aufstehen
  • Belastungsschmerz
  • Ruheschmerz, Nachtschmerz
  • Gelenkerguss (Ansammlung von Flüssigkeit oder Blut im Gelenkinneren und
    Schwellung und Überwärmung bei akuter Entzündung)
  • Bewegungseinschränkung und Schonhaltung
  • Instabilitätsgefühl des Gelenkes